Ästhetische Zähne in Vollkeramik, die noch dazu die Vorteile von Hightech-Materialien bieten, sind heute kein Traum mehr, sondern Realität.

Zirkonoxid-Keramiken haben sich in Extremsituationen bewährt: als Hitzeschilde im Space Shuttle, als Bremsscheiben für Sportwagen und als abnutzungsbeständige Kugelköpfe bei künstlichen Hüftgelenken. Durch dieses Material hat auch die zahnärztliche Prothetik völlig neue Dimensionen gewonnen. Nicht nur natürlich durchscheinende Kronen, sondern auch mehrgliedrige Brücken im Front-und Seitenzahnbereich können nun ohne die Verwendung eines Metallgerüstes hergestellt werden – ohne Kompromisse bei der Festigkeit, Stabilität oder Kosmetik. Ein weiteres Plus neben Ästhetik und Haltbarkeit ist die Biokompatibilität: Selbst bei empfindlichen Menschen sind nach heutigen Wissensstand keinerlei allergische Reaktionen auf Cercon smart ceramics zu erwarten. Wechselwirkungen mit Metallen aus bereits vorhandenem Zahnersatz sind nicht bekannt und auch theoretisch nicht zu erwarten.

Schönheit und höchste Festigkeit bei unübertroffener Biokompatibilität

Über die faszinierenden Arbeitsschritte der Erstellung einer Zahnrestauration aus Zirkonoxid (wir verwenden Cercon smart ceramics von Degudent) informieren wir Sie gerne. Unser Zahntechnikermeister Herr Dohmen, der die Arbeiten präzise und in zertifizierter, deutscher Meisterqualität in unserem eigenen Praxislabor herstellt, steht Ihnen gerne nach Terminabsprache auch für technische Fragen zur Verfügung.

Mehr Informationen unter:
www.vollkeramikbruecke.de
www.cercon-smart-ceramics.de